American Football

NFL: Touchdown Jakob Johnson!

Der zweite Spieltag der NFL hatte es in sich. Jede Menge Spieler die auf den Injurylisten der Teams landeten. Mittendrin ein deutscher Spieler, der einen Touchdown erzielte...

Es gab gestern jede Menge Ergebnisse, die interessante Spielverläufe beinhalteten. Dem American Team, den Dallas Cowboys, die gegen die Attlanta Falcons schon mit 20:00 zurücklagen,  gelang ein irres Comeback - die Texaner drehten das Spiel und gewannen die Begegnung mit 40:39. Die SanFrancisco 49ers verloren ihren QB Jimmy Garapollo und weitere 5 wichtige Spieler mit Verletzungen, dafür aber bezwangen sie die NewYork Jets überraschend deutlich mit 31:13. Während der aktuelle Champion, die Kansas City Chiefs erst in der Overtime, das Spiel bei den LA Chargers mit 23:20 zu eigenen Gunst drehte, so stutzen die LA Rams in Philadelphia den dort beheimateten Philadelphia Eagles mit einem 37:19 Auswärtserfolg die Flügel.

Spannung pur auch bei der Begegnung der Seattle Seahawks die Cam Netwon und die NewEngland Patriots mit einem 30:35 Heimsieg zurück an die Ostküste schickten. Kleine Randnotiz, welche für die deutsche Footballszene aber etwas besonderes darstellt: im Spiel bei den Seahwaks fing FullbackJakob Johnson zu Beginn des viertel Quarters bei noch 14:15 Minuten zu spielen einen einen Pass vom Quarterback Cam Newton zum 23: 28 Zwischenstand.  

Vor dem 25 Jahre alten Fullback hatte einzig Markus Kuhn als deutscher Spieler einen Touchdown in der NFL erzielt. Dem Verteidiger gelang dies 2014 für die New York Giants.

Allerdings änderte auch der Touchdown des ehemaligen Stuttgarters nichts an der 30:35-Niederlage der Patriots, weshalb der Jakob nach der Partie nicht zufrieden war. "Der Touchdown ist natürlich ein gutes Gefühl. Der Sieg wäre mir aber lieber gewesen, um ehrlich zu sein", so sein Fazit

 

 

Bild: Jakob Johnson, 2018 noch im Trikot der Stuttgart Scorpions beim 43:36 Auswärtssieg der Scorpions bei den Marburg Mercenaries (Archiv)

GFL verzeichnet Absagen vieler Teams (Update 25.07.2020)

Kiel, Braunschweig Stuttgart, Frankfurt, Köln und Co spielen dieses Jahr nicht mit um den Germanbowl: Die GFL Saison 2020 wäre eigentlich inzwischen mitten in der Saison angekommen. Doch dank des bekannten Virus und den politischen Folgen fliegt derzeit kein Lederei über die Spielfelder der Republik im Kampf um Punkte und den Einzug in den Germanbowl. So plant der deutsche Verband eine verkürzte Saison ab September. Am heutigen Freitag haben dann zahlreiche Vereine ihren Rückzug vom Spielbetrieb der Saison 2020 angekündigt und dies auch dem Verband AFVD mitgeteilt.

Aktuell werden die folgenden Vereine Stand heute (25.07.2020 12:50)  auf den Ligaspielbetrieb 2020 verzichten:

GFL Süd
Allgäu Comets
Frankfurt Universe
Ingolstadt Dukes
Ravensburg Razorbacks
Stuttgart Scorpions

GFL Nord
Cologne Crocodiles
Elsmhorn Fighting Pirates
Hildesheim Invaders
Kiel Baltic Hurricanes
New Yorker Lions Braunschweig

GFL2 Süd
Kirchdorf Wildcats
Wiesbaden Phantoms

GFL2 Nord
Rostock Griffins
Lübeck Cougars
Hamburg Huskies



Auf die Begegnung der Unicorns gegen die Universe, das Highlight der GFL Süd
muss der GFL Fan dieses Jahr verzichten. Foto: Archiv

 

Folgende Teams haben Stand heute (25.07.2020 12:50) mitgeteilt an einer verkürzten Saison teilnehmen zu wollen:

Zusage GFL Süd:
Marburg Mercenaries

Zusage GFL Nord:
Dresden Monarchs
Berlin Rebels
Potsdam Royals

 

Zusage GFL2 Süd:
Straubing Spiders
Saarland Hurricanes 

Zusage GFL2 Nord:
Assindia Cardinals
Düsseldorf Panther
Langenfeld Longhorns
Solingen Paladins

wir zitieren hier mal die Pressemeldung des deutschen Meisters aus Braunschweig:

New Yorker Lions ziehen sich vom Spielbetrieb 2020 zurück

Die New Yorker Lions erklären ihre Absage zur Teilnahme an einer möglichen verkürzten  GFL Saison 2020.

Die Corona-Krise hat uns alle in eine vorher unvorstellbare Situation gebracht – ob Großkonzerne, kleine- und mittelständische Betriebe oder Vereine unterschiedlichster Sportarten.
In den vergangenen Monaten haben viele um ihre Existenz gekämpft oder waren gezwungen sich neu auszurichten. Auch wenn sich die Lage in Deutschland mittlerweile deutlich entspannt hat,blicken wir besorgt auch weiterhin auf die weltweit dynamische Entwicklung, mit der die Ausbreitung des Corona-Virus einhergeht.

Der American Football Verband Deutschland (AFVD) hat vor einigen Wochen gemeinsam mit allen Teams der GFL / GFL2 einstimmig entschieden, dass eine verkürzte Saison ab September 2020 unter bestimmten
Gegebenheiten stattfinden könne.
Gleichzeitig wurde jedoch die Voraussetzung geschaffen, dass jeder Verein frei über die Teilnahme am Spielbetrieb entscheiden kann, ohne Lizenzstrafen zu befürchten.

In Anbetracht der aktuellen Bestimmungen des Landes Niedersachsen, die mindestens bis zum 31. August kein vollumfängliches Footballtraining ermöglichen, sehen sich die New Yorker Lions nicht in der Lage an einem Spielbetrieb 2020 teilzunehmen. Die eigentlich ab Anfang August geplante, ohnehin verkürzte, Vorbereitungszeit fällt aus. Zudem ist aktuell nicht abschätzbar, ob ab September Veranstaltungen in der  Größenordnung unserer Heimspiele stattfinden dürfen und unter welchen Hygienemaßnahmen diese durchzuführen sind.
Wir müssen uns jedoch jetzt entscheiden.

Darüber hinaus stehen die Gesundheit und Sicherheit der Amateursportler des Teams an erster  Stelle!
Neben der herrschenden Ansteckungsgefahr ist eine verantwortungsvolle Vorbereitung der körperlichen Gegebenheiten auf die sportliche Belastung nicht gegeben.

Zusammengefasst ziehen sich die Lions von einem möglichen Spielbetrieb ab September,insbesondere aufgrund von massiven gesundheitlichen und wirtschaftlichen Risiken für alle  Beteiligten – ob für Trainer, Spieler, Fans, Kooperationspartner oder Sponsoren – zurück.
Die Verantwortlichen haben daher gegenüber dem American Football Verband Deutschland (AFVD)  erklärt, dass sie die Saison 2020 entsprechend der extra geschaffenen Regularien aussetzen.

Der Rückzug vom Spielbetrieb 2020 hat keine Auswirkungen auf die Spielberechtigung für die höchste deutsche Footballliga im nächsten Jahr.

 

NFL: Baltimore vs San Francisco 20:17 01.12.2019

Ende November weilten einige aus unserer Redaktion in den USA und hatten sich Karten für das NFL Spiel der Baltimore Ravens besorgt. Wir berichten in Form eines Fan Artikels. Mit Bildern natürlich. Diese Galerie wartet allerdings nicht in der gewohnten Qualität auf - da es in der NFL nicht erlaubt ist, Spiegelreflexkameras mit ins Stadion zu nehmen - So haben wir diesmal mit einer Bridgekamera (Panasonic Lumix FZ200) Bilder geschossen....

Viel Spass beim Lesen

Baltimore Ravens vs San Francisco 49ers <-- klick mich

Subscribe to this RSS feed